Um die Webseite von Arbeit und Leben Schleswig-Holstein e.V. optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.

OK, damit bin ich einverstandenWeitere Informationen

Navigation

Projekt DEBATTE: Demokratiebildung an (Berufs-)Schulen

Für mehr Toleranz und Teilhabe

Ein Modellprojekt im Netzwerk für Demokratie und Courage.

Mit dem Projekt DEBATTE stärken wir antirassistische Strukturen und die demokratische Kultur in Schleswig-Holstein.  Dafür bilden wir junge Menschen als Multiplikator*innen aus, die Projekttage an Schulen, Berufsschulen und anderen Bildungseinrichtungen durchführen.
Zum Beispiel:

  • Das geht uns alle an
    Ein Projekttag ab Klasse 8 zu Diskriminierung, von Rassismus betroffenen Menschen und couragiertem Handeln.
  • Can you get it if you really want?
    Ein Projekttag ab Klasse 9 zu solidarischem Handeln gegen Ungerechtigkeit und Klassismus.
  • Trotz alledem!
    Ein Projekttag ab Klasse 8 gegen menschenverachtende Einstellungen, Gruppen und Strategien und für solidarischen Engagement.

Jeder Projekttag dauert sechs Schulstunden und ist für Berufsschulen, allgemeinbildende Schulen und andere Bildungseinrichtungen kostenlos.

Projekttage buchen

Sie möchten einen Projektetag für Ihre (Berufs-)Schule oder Bildungseinrichtung buchen? Melden Sie sich gerne bei uns. Oder nutzen Sie einfach die Online-Anmeldung auf der Website www.netzwerk-courage.de.
Was an einem Projekttag passiert, sehen Sie hier mit diesem Erklärvideo.

Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC)

Das Projekt DEBATTE ist Teil des Netzwerks für Demokratie und Courage (NDC). Das NDC unterstützt junge Menschen dabei, sich freiwillig für Demokratie und gegen menschenverachtendes Denken zu engagieren. Das NDC existiert in elf weiteren Bundesländern und besteht aus einem breiten Bündnis aus Jugendverbänden, zivilgesellschaftlichen und staatlichen Organisationen und Einzelpersonen.

Bundesprogramm "Demokratie leben!"

Angriffe auf Demokratie, Freiheit und Rechtstaatlichkeit sowie Ideologien der Ungleichwertigkeit sind dauerhafte Herausforderungen für die gesamte Gesellschaft. Um ihnen kraftvoll entgegenzutreten, bedarf es gemeinsamer Anstrengungen von Staat und Zivilgesellschaft.

Zahlreiche Initiativen, Vereine und engagierte Bürgerinnen und Bürgern in ganz Deutschland setzen sich tagtäglich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander ein. Bei dieser wichtigen Arbeit unterstützt sie das Bundesprogramm "Demokratie leben!" Ziel des Programms ist es, Projekte sowohl mit kommunalen als auch mit regionalem und überregionalem Schwerpunkt zu fördern.

 

Das Modellprojekt DEBATTE wird bis Ende 2024 gefördert durch das Bundesprogramm “Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie durch das Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung (MILIG).