Navigation

14.10.2014

Stellenausschreibung

Arbeit und Leben Schleswig-Holstein e.V. sucht zum 01.01.2015 eine/einen Mitarbeiterin/Mitarbeiter für die vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung Schleswig-Holstein – Integrationsamt – geförderte „Beratungsstelle für Schwerbehindertenpolitik und betriebliches Eingliederungsmanagement Schleswig-Holstein (Beratungsstelle handicap)“. Ziel des Beratungsprojektes ist es, in Zusammenarbeit mit dem Integrationsamt, die Eingliederung und dauerhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen - einschließlich der ihnen gleichgestellten behinderten Menschen gem. § 68 SGB IX - in Unternehmen zu fördern. Ansatzpunkt dafür ist die Unterstützung der betrieblichen Interessenvertretungen in der Wahrnehmung ihrer Aufgaben nach dem SGB IX. Aufgrund einer Elternzeitvertretung sucht Arbeit und Leben Schleswig-Holstein für die Mitarbeit in diesem Projekt am Standort Kiel, zunächst befristet bis zum 31.12.2015 eine Beraterin/einen Berater Teilzeit (Stellenanteil 60,96%) Der Arbeitsbereich umfasst folgende Tätigkeiten: • Schwerbehindertenvertretungen und Betriebs- und Personalräte mit ihren Rechten und Pflichten nach dem SGB IX sowie den Rechten und Pflichten der Arbeitgeber vertraut machen • Beratung und Unterstützung von Schwerbehindertenvertretungen und Betriebs- und Personalräten bei konkreten Problemfällen oder Konflikten im Betrieb, die im Zusammenhang mit den Aufgaben der betrieblichen Interessenvertretungen oder der Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen stehen (inkl. Schaffung oder dem Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen) • Beratung und Unterstützung bei der Wahl von Schwerbehindertenvertretungen • Stärkung der Schwerbehindertenvertretungen in ihrer betrieblichen Rolle und Entwicklung von gemeinsamen Handlungsperspektiven mit den Betriebs- und Personalräten • Initiierung und Abschluss von Integrationsvereinbarungen in Betrieben • Abschluss von Betriebsvereinbarungen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) auf Anforderung des Betriebs- und Personalrates bzw. der Schwerbehinderten-vertretung • Unterstützung der betrieblichen Interessenvertretungen im BEM bei Hilfebedarf zu Einzelfällen • Netzwerkarbeit mit regionalen und überregionalen Akteuren, soweit dies für die Tätigkeit erforderlich ist Wünschenswerte Voraussetzungen sind: • ein wissenschaftlicher Studienabschluss im Bereich Pädagogik, Erwachsenenbildung, Jura und/ oder Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften • Beratungskompetenz, fundierte Kenntnis der gesetzlichen und fachlichen Grundlagen zur Teilhabe von schwerbehinderten Menschen am Arbeitsleben • Erfahrungen mit betrieblichen Interessenvertretungen • Erfahrungen im betrieblichen Eingliederungsmanagement und Fallmanagement • hohe soziale und kommunikative Kompetenz • Bereitschaft zur Teamarbeit und Fähigkeit zu selbständiger Arbeit gleichermaßen Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist im Beschäftigungsverhältnis ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe 12 vorgesehen. Das tarifliche Entgelt nach TV-L richtet sich nach Vorbildung, Kenntnissen und der fachlichen Leistung. Bewerbungsunterlagen richten sie bitte bis zum 07.11.2014 an: Arbeit und Leben Schleswig-Holstein Zweigstelle Hamburg: Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg Telefon: + 49 40 28 40 16 - 19 Fax: + 49 40 28 40 16 - 49 www.arbeitundleben-sh.de